Schiffstour nach Remagen

Der BV Holzlar e.V. und der BV Roleber-Gielgen laden ihre Mitglieder am Sonntag, den 26.05.2024, zu einer Schiffstour auf dem Rhein nach Remagen ein. Die Abfahrt mit einem Ausflugsschiff der Bonner Personenschifffahrt ist um 11.50 Uhr am Anleger der BPS Brassertrufer/Alter Zoll. Die Anfahrt mit dem Linienbus 608 erfolgt ab der Haltestelle am Weinstock in Holzlar um 10.51 Uhr. Die Fahrt zum Bertha-von Suttner-Platz dauert ca. 20 Minuten, der Fußweg zum Anleger Alter Zoll ca. 10-15 Minuten. Der Ankunft in Remagen ist um 13.45 Uhr. Dort hat man ca. 2 ½ Stunden Aufenthalt. Geplant ist ein Besuch des Friedenmuseums an der Brücke von Remagen, Fußweg vom Anleger ca. 800 Meter. Um 16.35 Uhr ist die letzte Abfahrt der BPS nach Bonn, wo das Schiff um ca. 18.00 Uhr eintreffen wird. Um Anmeldung wird gebeten bis zum 24.05.2024 per E-Mail an info@bv-holzlar.de oder telefonisch unter 0160 4466116. Fahrpreise ca. 24 €, Senioren 20 €, Kinder 8 €. Gruppentickets sind etwas günstiger. Bitte überweisen Sie den Fahrpreis bis zum 24. Mai 2024 auf das Konto des BV Holzlar, IBAN: DE97 3705 0198 1933 6671 88, Verwendungszweck: Name und Anzahl der Personen. Hier finden Sie den Flyer

Frühjahrskaffee 2024

Der Frühling ist da – und die Sitzplätze im „Roten Salon“ im Wald-Café waren Punkt 15 Uhr mit vierzig Kaffeegästen besetzt. Simone Himmel begrüßte die Gäste im Namen des Vorstandes, stellte kurz die nächsten Veranstaltungen des Bürgervereins Holzlar e. V. sowie den neuen Geschäftsführer des Shanty-Chores Bonn, Peter Reichelt, vor. Er ist der Nachfolger von Kurt Süßmilch.

Als nächstes hatten die Gäste die Qual der Wahl zwischen zwei verschiedenen Käsekuchen, einem gedeckten Apfelkuchen, einer Eierlikörtorte und einer Himbeersahnetorte. Um die Wartezeit bis zum Servieren zu verkürzen, brachte Frau Leverkus ein wenig „Sonne im Herzen“ als Gedicht in die Veranstaltung. Herr Reichelt berichtete anschließend kurz vom Shanty-Chor. Die Gäste erinnerten sich gerne an einen Auftritt bei einer Jahreshauptversammlung und wünschten sich daher einen Auftritt beim nächsten Frühjahrskaffee.

Damit niemand nach dem Verzehr der mächtigen Tortenstücke eine unruhige Nacht bekommt, stellte Frau Leverkus „Ein Mittel gegen Schlaflosigkeit“ in Gedichtform vor, welches lachend zur Kenntnis genommen wurde.Nach der Lockerung der Lachmuskeln wurden die Gehirnzellen in Schwung gebracht.

Das „Holzlar Quiz“ wurde vorgestellt und die Karten verteilt. Dann ging zunächst der Austausch mit dem Tischnachbarn/-nachbarin los und kurze Zeit später, wurde dann in der gesamten Gruppe überlegt, welche Antworten richtig ist. Der Nachmittag war recht kurzweilig. Das Quiz wurde begeistert für zu Hause gekauft

Unser Dank gilt hier nochmals an Karin Holm-Müller, die beim letzten Frühjahrskaffee die Idee vorgestellt hatte und anschließend viele Stunden an der Ausarbeitung der Fragen gesessen hat, an das Team des „Holzlarer Boten“, das die Kartentexte kontrolliert hat und ein besonderer Dank an Roy Sämerow und seinen Mitarbeiterinnen von der Werbeagentur „alle Freiheit“, die jede Karte individuell zur Frage gestaltet haben.

Ein Dank geht auch an Marion und Ansgar Meyer, die bei der Vorbereitung und Durchführung des „Frühjahrkaffee“ geholfen haben sowie an Frau Leverkus, die „Am Ende“ besinnliche Gedanken den Gästen mit auf dem Nachhauseweg gab, was rückblickend wichtig im Leben ist bzw. war.

Der diesjährige Frühjahrskaffee bleibt bestimmt in guter Erinnerung!

Simone Himmel

Fotos © BV Holzlar

Maigrillen 2023

Der BV Holzlar e.V. hatte seine Mitglieder und Gäste auch in diesem Jahr wieder zum traditionellen Maigrillen am 01. Mai eingeladen. Der Wettergott hatte ein Einsehen, es blieb trocken bei angenehmen Temperaturen.

Etwa 70 Personen – viele Familien mit Kindern, Senioren, Mitglieder und Freunde – waren der Einladung zur Grillhütte am Hardtweiher gefolgt. Sie ließen sie sich die leckeren Grillwürstchen, die zahlreichen selbst gemachten Salate und Kuchen, sowie Bier, Wein und alkoholfreie Getränke bei einem Klönschnack schmecken. Stoki gab den kleinen Gästen eine Einführung in Bushcraft, so dass diese beschäftigt waren und einiges über Wald und Natur erfahren konnten. Die Gäste genossen die zwanglose Geselligkeit.

Höhepunkt in diesem Jahr war wieder die Wahl der kleinen Maiprinzessin und des Maiprinzen, Monika Specht wurde zur Maikönigin und Torben Leskien zum Maikönig erkoren. Gegen 18.30 Uhr ging die Veranstaltung zu Ende.

Ewald Rensen

Fotos © Victoria Specht

Frühjahrswanderung am 20.05.2023

Am Samstag, den 20.05.2023 führt der BV Holzlar die traditionelle Frühjahrswanderung durch.

Treffpunkt ist um 08.45 Uhr am Schaukasten in der Paul-Langen-Straße.

Anschließend Fahrt mit Bus und Bahn nach Rheinbrohl, Wanderung über die Rheinbrohler Ley, Ruine Hammerstein, über Kunst- und Kulturweg nach Leutesdorf, Edmundhütte (Einkehr), Abstieg nach Leutesdorf, nach Einkehr Rückfahrt mit Bus und Bahn nach Bonn / Holzlar

Strecke ca. 13 km, mittelschweres Profil, ca. 5 Stunden

Um Anmeldung bis zum 16.05.2023 an info@bv-holzlar.de wird gebeten

hier finden Sie den Flyer

Frühjahrswanderung am 20.05.2023

Am Samstag, den 20.05.2023 führt der BV Holzlar die traditionelle Frühjahrswanderung durch.

Treffpunkt ist um 08.45 Uhr am Schaukasten in der Paul-Langen-Straße.

anschließend Fahrt mit Bus und Bahn nach Rheinbrohl, Wanderung über die Rheinbrohler Ley, Ruine Hammerstein, über Kunst- und Kulturweg nach Leutesdorf, Edmundhütte (Einkehr), Abstieg nach Leutesdorf, nach Einkehr Rückfahrt mit Bus und Bahn nach Bonn / Holzlar

Strecke ca. 13 km, mittelschweres Profil, ca. 5 Stunden

Um Anmeldung bis zum 16.05.2023 an info@bv-holzlar.de wird gebeten

hier finden Sie den Flyer

Bericht zum Frühjahrsspaziergang mit Frühjahrskaffee

Nach „Corona“ gab es auch einen Neubeginn für das traditionelle Frühjahrskaffee.

Um 14.00 Uhr traf sich eine kleine Gruppe am Schaukasten in der Paul-Langen-Straße und startete zum Spaziergang durch Holzlar auf dem Weg zur Mühle. Der Grenzstein der Fischereibruderschaft, der im Jahr 2020 aufgestellt wurde, war mit Frühlingsblumen bepflanzt worden. Dort gab es Informationen zur Fischereibruderschaft, das Fischereirecht, zum Wappen und auch Historisches zum Kloster Vilich und der „Heiligen Adelheid“.

Von dort ging es weiter zum „kleinen Evangelischen Friedhof“. Dort gab es kurze Erläuterungen zur Entstehung, die Aufteilung der Gräber und natürlich suchten alle gemeinsam das älteste Grab des Friedhofs.

Das Wetter wurde zusehends stürmisch und ungemütlich, so dass die Gruppe am Waldrand entlang den Spaziergang zum Wald-Café fortsetzte und auch noch trocken dort ankam.

Das Wetter und die „Grippewelle“ konnten die Holzlarer Senioren nicht aufhalten. Um 15.30 Uhr waren alle angemeldeten Teilnehmer eingetroffen und kamen bei leckeren Kuchen und Kaffee nach der langen Pause ins Gespräch.

Frau Christoph hatte drei Gedichte mitgebracht. Sie erklärte, was Glück alles bedeuten kann, humorvoll „das zuletzt geschaffene Meisterstück von Gott“ und half bei der Suche nach der „verlorenen Zeit“.

Die Zeit an dem Nachmittag verging wie im Fluge, so dass sich alle vor dem nächsten Schauer auf den Heimweg machten.

Grenzstein an der Holzlarer Mühle
Hinweistafel am Grenzstein

Bericht und Foto: Simone Himmel

Frühjahrs-(Schiff)Fahrt nach Linz

Wir freuen uns auf eine gemeinsame Frühjahrsfahrt am 03.06.2023 mit Ihnen – dieses Mal auf dem Schiff nach Linz und zurück mit allen Generationen.

Wir fahren um 10:36 Uhr mit der Buslinie 608 von der Haltestelle „Am Weinstock“ nach bis zum „Bertha-von-Suttner-Platz / Beethovenhaus“. Planmäßige Ankunft um 10:57 Uhr. Von dort aus gehen wir zu Fuß (ca. 500 Meter) in Richtung Brassertufer. Am „Alten Zoll“ fährt um 11:50 Uhr unser Schiff in Richtung Linz ab. Auf der Tour nach Linz fahren wir auf dem Rhein vorbei an romantischen Winzerorten und Burgen sowie dem Blick auf das malerische Siebengebirge. Nachdem wir die Brücke von Remagen und die Erpeler Ley passiert haben, erreichen wir Linz. Während der Fahrt freuen wir uns bei einer gemeinsamen Tasse Kaffee auf Kosten des Bürgervereins auf interessante Gespräche und eine lockere Atmosphäre. Linz, die „Bunte Stadt am Rhein“ lädt uns ein, ca. 2 Stunden zu verweilen. Trinken Sie in den alten Gässchen gemütlich einen Kaffee oder schlendern Sie durch die verträumten Winkel und Gassen vorbei an farbenfrohen Fachwerkhäusern. Nach unserem Aufenthalt begeben wir uns um 16:25 Uhr mit dem Schiff auf den Rückweg. Gegen 18 Uhr kommen wir wieder am „Brassertufer/Alter Zoll“ an und fahren mit dem Bus zurück nach Holzlar.

Wir freuen uns auf einen bunten, abwechslungsreichen Tag mit Ihnen.

Bitte melden Sie sich bis zum 22.05.2023 unter vorstand@bv-holzlar.de unter Angabe der Personenzahl an. Erwachsene zahlen 18,50 EUR p.P. , Kinder 7 EUR pro Person, Senioren 16 EUR und Schüler 11 EUR. Die Busfahrtkosten und Verpflegung übernimmt bitte jeder vor Ort selbstständig. Die Kosten für die Schifffahrt bitten wir bis zum 30.05.2023 auf das Konto des des Bürgervereins Holzlar zu überweisen: IBAN DE97 3705 0198 1933 6671 88. Als Verwendungszweck geben Sie bitte Ihren Namen und die Anzahl der Personen an.

hier finden Sie den Flyer

Frühjahrsspaziergang mit anschließendem Kaffeetrinken

Liebe Mitglieder,

am 25. März 2023 laden wir Sie herzlich zu einem „Holzlarer Spaziergang“ mit anschließender Einkehr ins Wald-Cafe ein. Wir treffen uns um 14.00 Uhr vor dem Schaukasten des Bürgervereins in der Paul-Langen-Straße. Von dort geht es zur Holzlarer Mühle zum Grenzstein der Fischerereibruderschaft Bergheim. Dort erfahren wir einiges über die historische Grenze und die Möglichkeiten von Wanderungen und Radtouren zu der Grenzen der Fischereirechte. Anschließend setzen wir unseren Spaziergang durch Holzlar am Waldrand fort.

Um 15.30 Uhr kehren wir ins Wald-Cafe ein. Wer am Spaziergang nicht teilnehmen kann, kann direkt zum Wald-Cafe kommen.

Die Mitglieder, die für den Weg zum Wald-Cafe und zurück, einen Mitfahrgelegenheit brauchen, können dies auch gerne bei der Anmeldung angeben, wir sorgen dann für den Transport.

Um Anmeldung (mit Angabe ob Teilnahme am Spaziergang und Wald-Cafe oder nur Wald-Cafe und eine Telefonnummer für kurzfristige Absprachen) unter info@bv-holzlar.de oder eine Nachricht in der Holz-Box vom Bürgerverein in der „Ennert-Apotheke“ wird gebeten! Hier finden Sie Einladung als PDF-Datei

Eventbericht zur Frühjahrswanderung

Die Wandergruppe am Start an der Burg Wissem

Am Samstag, den 23.04.2022, trafen sich 15 Wanderer am Schaukasten der Paul-Langen-Straße und machten sich mit Bus und Bahn auf nach Troisdorf: Bereits nach 35 Minuten trafen sie am Bahnhof in Troisdorf ein und gingen durch die Innenstadt zum Startpunkt der Wanderung „Burg Wissem“.

Von dort ging es direkt in die Natur, vorbei am Wildgehege im Burgpark mit Rotwild und einigen Sikahirschen. Zügig wurde das Ziel am Leyenweiher erreicht, an dem die Gruppe die erste kleine Rast einlegte und die gefüllten Rücksäcke ausgepackt wurden. Gestärkt ging es am Fliegenberg vorbei in Richtung Heidelandschaft.

Die meisten Teilnehmer der Wanderung waren zum ersten Mal dort und waren ganz begeistert von der „aufblühenden“ Landschaft. Beim Laufen durch den Sand und dem Wind kamen direkt Urlaubsgefühle hoch, sodass die Gruppe auch hier mit einer Pause verweilte, um Zeit für Eindrücke und Fotos zu haben.

Rast

Nächstes Ziel war dann der Telegraphenberg, von dem es einen tollen Blick auf den Köln-Bonner-Flughafen und das Bergische Land gibt.

Der nächste Höhepunkt war dann die Einkehr in der idyllisch gelegenen Wald-Wirtschaft „Heide-König“. Bei Bier, Wein und Flammkuchen, der sehr zu empfehlen ist, in geselliger Runde hatte die Gruppe viel Spaß.

Gut gelaunt machten sie sich auf dem Rückweg Richtung Troisdorf, durch den Wald in Richtung Ravensberg und gelangten dabei an einem mystischen Ort – die Eremitage in der Wahner Heide.

Nach dem kulturellen Stopp ging es weiter zurück zur Burg Wissem, wo sich die Teilnehmer bei einer weiteren Rast begeistert über die Wanderung und den Termin zur Herbstwanderung austauschten.

Zum Abschluss kehrten die Wanderer in das Stadtbierhaus Troisdorf ein.

Die Herbstwanderung findet voraussichtlich am 08. Oktober 2022 statt – auf dem Rheinsteig von Rheinbrohl nach Leutesdorf!

Bericht und Fotos Simone Himmel