Der Veedelszoch in der Presse

Der Generalanzeiger schreibt:

HOLZLAR. Reinlichkeit ist ja zunächst einmal eine Tugend. Vielleicht
haben es die Mitarbeiter von Bonnorange aber beim Veedelszoch
durch Holzlar am Samstag Nachmittag dann doch etwas zu gut gemeint: Jedenfalls beklagten in der Christ-König-Straße einige Besucher, dass die Kinder am Ende des Umzugs überhaupt keine Chance mehr gehabt hätten, die
letzten Kamelle aufzusammeln, so dicht folgte die Straßenreinigung auf den letzten Wagen.

Das war aber auch der einzige Wermutstropfen:
Nach einem vorangegangenen Spendenaufruf war der Umzug nämlich gesichert, und die Narren ließen sich in ihrer guten Stimmung von dem bescheidenen Wetter nicht im Geringsten beeindrucken.

„Mir komme us dem Dorf mit H …“ demonstrierten sie ihren Lokalpatriotismus auf einem Wagen, und die entspannte Atmosphäre gab zum Stolz auch mehr als genug Anlass.

Auch die Kids konnten sich letzten Endes nicht beklagen: Beim Kinder-Kamelle-Verhältnis liegen die Holzlarer in Bonn ja ohnehin ganz weit vorne. Der Karnevalszug im Bonner Osten ist unter den Pänz für „gute Beute“ bekannt, aber diese Verschwendung müsse ja dann doch nicht sein, beklagte ein Anwohnerpaar, während es zusah, wie einige gerade geworfene Süßigkeiten schnurstracks wieder in den Fängen der Reinigungsmaschineverschwanden.  kbl

Und das Schaufenster:

https://www.rheinische-anzeigenblaetter.de/mein-blatt/schaufenster-bonn/beuel/karnevalszug-in-holzlar-2018-die-paar-droppe-stuere-keine-jeck-29656364

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.