Kurs in Baumschnitttechnik an der Holzlarer Mühle

Am Samstag den 26.02.2022, um 10.00 Uhr, bietet der Mühlenverein Holzlar e.V. an, die Baumschnitttechnik für Obstbäume kennenzulernen. An einem praktischen Beispiel, dem großen Apfelbaum am Mühlenweg, Zuweg zur Holzlarer Mühle, erklärt der Experte, Bastian Broer aus Holzlar, die Technik der Ösch­berg-Pal­mer-Me­tho­de, die für al­le Obst­bäu­me in Pri­vat­gär­ten emp­foh­len wird und erklärt seine Prinzipien. Dar­über hin­aus gibt es wei­te­re grund­le­gen­de Tipps zur Obst­baum­pfle­ge, zum Schnitt­werk­zeug, dem rich­ti­gen Schnitt­an­satz und zur Entsorgung des Schnittguts.

Die Unterweisung dau­ert ca. 90 Mi­nu­ten, wetterangepasstes Schuh­werk und entsprechende Klei­dung wird emp­foh­len. Die Teil­nah­me ist kos­ten­los, um Spen­den für die Holz­la­rer Müh­le wird ge­be­ten. Es gel­ten die ta­ges­ak­tu­el­len Co­ro­na-Re­geln.

siehe auch Webseite des Mühlenvereins https://www.holzlarer-muehle.de/

Absage des 27. Holzlarer Weihnachtsmarktes

In den letzten Wochen hat sich die Situation um die Corona-Pandemie dramatisch verändert. Aufgrund der rechtlichen Unsicherheit über die weitere Entwicklung der Durchführung solcher Veranstaltungen, sowie mögliche Haftungsrisiken für den Verein und kurzfristiger Absagen vieler Aussteller, haben den Mühlenverein und den BV Holzlar als Veranstalter bewogen, den für den 04.12.2021 geplanten traditionellen Weihnachtsmarkt an der historischen Mühle in diesem Jahr abzusagen.

Die Veranstalter hoffen, im kommenden Jahr wieder gemeinsam mit Ihnen feiern zu können.

Bis dahin, fröhliche Weihnachten und bleiben Sie gesund!

Exkursion des Denkmal- und Geschichtsvereins Bonn rrh. am 16.10.2021 nach Holzlar

Der Denkmal- und Geschichtsverein Bonn-rrh. lädt am 16.10.2021 zu einer denkmaltorientierten Excursion nach Holzlar ein. Die Excursion startet um 15.00 Uhr an der Holzlarer Mühle im Mühenweg, die von der Vorsitzenden des Mühlenvereins, Frau Gaby Zimmermann, präsentiert wird. Anschließend um 16.00 Uhr folgt mit Dr. Friedrich Gebhardt die Führung über den in der Nähe liegenden Alten Friedhof an der Hauptstraße gegenüber dem Primelweg. Im nahen Walcafé ist schließlich der Ausklang geplant.

Den denkmalgeschützen alten evangelischen Friedhof gibt es seit fast 400 Jahren. Er birgt nicht nur die Grabstätten seinerzeit verfolgter reformierter Familien, sondern auch die der Gefolgsleute des frühindustriellen Braunkohle- und Alaungeschehens auf der Holtorfer Hardt. Herausragend sind die steinernen Grabkreuze seit 1658 und das kunstvolle Bleibtreu-Grabmal aus Bronzeguss von 1834.

Die Veranstaltung ist öffentlich, die Teilnahme kostenlos. Es gilt die 3 G-Regel. Deshalb sind Mail-Voranmeldungen erbeten unter denkmalverein.bonn@t-online.de oder per Telefon (TAB) unter 0228 / 422 14 664.

Abbau des alten Mühlrades

Wie bekannt ist, wird das alte Mühlrad an der historischen Holzlarer Mühle erneuert. Mit dem Mühlenverein wurde vereinbart, das alte Mühlrad aus Kostengründen mit vereinten Kräften des Mühlenvereins, der Bürgervereine und freiwilligen Feuerwehr selber zu demontieren.

Sollte jemand Zeit und Interesse haben, den Mühlenverein dabei zu unterstützen, würden wir uns natürlich sehr freuen! Wie viel Arbeit das wirklich ist, lässt sich natürlich nicht genau sagen, aber als Gemeinschaftsprojekt um den Holzlarern „ihre“ Mühle näher zu bringen, kann man das sicher auch sehr gut nutzen!

Wer Lust hat, meldet sich bitte per Mail bei Torben Leskien (torben.leskien@gmx.de) an, damit dieser für die Planung der Verpflegung etc. einen Überblick bekommt!

Natürlich wird dabei auch Rücksicht auf Abstand und Maskenpflicht genommen. Die Aktion wird aber so weit möglich mit dem Ordnungsamt abgeklärt, damit hier nichts passieren kann!

Unterstützung beim Abbau des alten Mühlrades am 06.06.2020

Wie bekannt ist, wird das alte Mühlrad an der historischen Holzlarer Mühle erneuert. Mit dem Mühlenverein wurde vereinbart, das alte Mühlrad aus Kostengründen mit vereinten Kräften des Mühlenvereins, der Bürgervereine und freiwilligen Feuerwehr selber zu demontieren.

Termin: Samstag, 06.06.2020, 09.30 Uhr

Sollte jemand Zeit und Interesse haben, den Mühlenverein dabei zu unterstützen, würden wir uns natürlich sehr freuen! Wie viel Arbeit das wirklich ist, lässt sich natürlich nicht genau sagen, aber als Gemeinschaftsprojekt um den Holzlarern „ihre“ Mühle näher zu bringen, kann man das sicher auch sehr gut nutzen!

Wer Lust hat, meldet sich bitte per Mail bei Torben Leskien (torben.leskien@gmx.de) an, damit dieser für die Planung der Verpflegung etc. einen Überblick bekommt!

Natürlich wird dabei auch Rücksicht auf Abstand und Maskenpflicht genommen. Die Aktion wird aber so weit möglich mit dem Ordnungsamt abgeklärt, damit hier nichts passieren kann!

Lernen Sie den richtigen Baumschnitt! – Infoveranstaltung – Terminänderung

Am Samstag, 07. März 2020, 10:00 Uhr (neuer Termin) wird der große Apfelbaum am Mühlenweg gegenüber Haus Nr. 6 einem öffentlichen Pflegeschnitt unterzogen. Der Neu-Holzlarer Bastian Broer erklärt dabei die Prinzipien der Öschberg-Palmer-Methode, die für alle Obstbäume in Privatgärten empfohlen wird. Der Schnitt fördert nicht nur das Fruchtwachstum, sondern auch die Robustheit des Baumes und eine leichtere Ernte. Er vereinfacht die Gartenarbeit und führt zu gesunden Früchten ohne Pflanzenschutzmittel.

Herr Broer erklärt während des Pflegeschnitts Grundlagen der Obstbaumpflege, erläutert, welches Schnittwerkzeug für welchen Zweck sinnvoll ist und wie es eingesetzt wird, und thematisiert den korrekten Schnittansatz sowie das Vorgehen von der Ansprache des Baums zur Entsorgung des Schnittguts.

Dauer: etwa 90 Min.

Bei Dauerregen wird der öffentliche Pflegeschnitt auf den 14.03.2020 verschoben.

Teilnehmen können alle Interessierten bis zu einer Gruppengröße von 15 Teilnehmern. Festes Schuhwerk wird empfohlen.

Anmeldung bei U. Gließ Tel. 0228 480876
Die Teilnahme ist kostenlos, um eine Spende zugunsten des Vereins Holzlarer Mühle wird gebeten.

25. Weihnachtsmarkt an der Mühle

Alle Jahre wieder….

Ganz weit weg vom Kommerz und urgemütlich – so ist unser kleiner Holzlarer Weihnachtsmarkt! Und auch im Jubiläumsjahr machten es sich viele mit einer Decke auf dem Schoß, einem Stück selbst gebackenem Kesselkuchen und einem Glas Hot Aperol am Stand des BV Holzlar bequem. Durch ein ausgefülltes, musikalisches Programm konnten die Besucher zugleich den lieblichen Klängen der Nachwuchskünstler lauschen. Es sangen die wunderbaren Chöre des katholischen und evangelischen Kinderchores, der Trompeter Felix Lehnhoff war wieder dabei und dieses Mal ebenfalls Generation Z! Die Besucher waren begeistert. Und gewärmt wurde man ebenfalls, bei der Feuershow des Circus Regenbogen, die in diesem Jahr das erste, aber wahrscheinlich nicht das letzte Mal für Stimmung sorgten. Und alle die, die besonders brav waren, durften sich etwas aus dem Sack des Nikolauses nehmen und seine süßen Engelchen sagten: 25 Mal – ein Weihnachtsmarkt in Holzlar war!