Lernen Sie den richtigen Baumschnitt! – Infoveranstaltung – Terminänderung

Am Samstag, 07. März 2020, 10:00 Uhr (neuer Termin) wird der große Apfelbaum am Mühlenweg gegenüber Haus Nr. 6 einem öffentlichen Pflegeschnitt unterzogen. Der Neu-Holzlarer Bastian Broer erklärt dabei die Prinzipien der Öschberg-Palmer-Methode, die für alle Obstbäume in Privatgärten empfohlen wird. Der Schnitt fördert nicht nur das Fruchtwachstum, sondern auch die Robustheit des Baumes und eine leichtere Ernte. Er vereinfacht die Gartenarbeit und führt zu gesunden Früchten ohne Pflanzenschutzmittel.

Herr Broer erklärt während des Pflegeschnitts Grundlagen der Obstbaumpflege, erläutert, welches Schnittwerkzeug für welchen Zweck sinnvoll ist und wie es eingesetzt wird, und thematisiert den korrekten Schnittansatz sowie das Vorgehen von der Ansprache des Baums zur Entsorgung des Schnittguts.

Dauer: etwa 90 Min.

Bei Dauerregen wird der öffentliche Pflegeschnitt auf den 14.03.2020 verschoben.

Teilnehmen können alle Interessierten bis zu einer Gruppengröße von 15 Teilnehmern. Festes Schuhwerk wird empfohlen.

Anmeldung bei U. Gließ Tel. 0228 480876
Die Teilnahme ist kostenlos, um eine Spende zugunsten des Vereins Holzlarer Mühle wird gebeten.

25. Weihnachtsmarkt an der Mühle

Alle Jahre wieder….

Ganz weit weg vom Kommerz und urgemütlich – so ist unser kleiner Holzlarer Weihnachtsmarkt! Und auch im Jubiläumsjahr machten es sich viele mit einer Decke auf dem Schoß, einem Stück selbst gebackenem Kesselkuchen und einem Glas Hot Aperol am Stand des BV Holzlar bequem. Durch ein ausgefülltes, musikalisches Programm konnten die Besucher zugleich den lieblichen Klängen der Nachwuchskünstler lauschen. Es sangen die wunderbaren Chöre des katholischen und evangelischen Kinderchores, der Trompeter Felix Lehnhoff war wieder dabei und dieses Mal ebenfalls Generation Z! Die Besucher waren begeistert. Und gewärmt wurde man ebenfalls, bei der Feuershow des Circus Regenbogen, die in diesem Jahr das erste, aber wahrscheinlich nicht das letzte Mal für Stimmung sorgten. Und alle die, die besonders brav waren, durften sich etwas aus dem Sack des Nikolauses nehmen und seine süßen Engelchen sagten: 25 Mal – ein Weihnachtsmarkt in Holzlar war!

25. Weihnachtsmarkt an der Holzlarer Mühle

Zum 25. Mal dürfen wir uns auf den Holzlarer Weihnachtsmarkt in und an der Mühle am 07. Dezember freuen! Von 11:30 Uhr bis 19:30 Uhr verzaubern wir den Mühlenweg.

Genießen Sie mit uns die wundervolle Atmosphäre. In diesem Jahr dürfen wir uns auf über 30 Aussteller mit ihren mit viele Liebe handgemachten Waren freuen. Genießen Sie mit uns ein Stück selbstgemachten Kesselkuchen, einen wärmenden Hot Aperol oder andere Leckereien. Neben einigen Holzlarer Musikern, dürfen wir den schönen Stimmen der Kinder des katholischen und evangelischen Kinderchores lauschen. Und wenn wir alle ganz brav sind, werden wir auch dem Nikolaus begegnen.

Eventuell möchten auch Sie Ihren Weihnachtsbaum ersteigern? Dann freuen wir uns auf Sie, Ihre Familie und Freunde!

Hier finden Sie den Flyer

Krimilesung an der Holzlarer Mühle am 13.07.2019

Autorin Inge Lempke und Vorleser Rainer Weber

.. und nicht nur die Krimis von Inge Lempke waren spannend! Die Launen des Wetters hielten das Orga-Team auf Trab und so fing die Spannung schon beim Aufbau an. Über 10 Leute kamen und erhielten zuerst eine ausführliche Führung von Frau Zimmermann, der Vorsitzenden des Mühlenvereins, rund um die Mühle. 

Das Wetter hielt (zunächst) und bei Sonnenschein und gestärkt durch Getränke und süßen und herzhaften Knabbereien stellte Frau Lempke zusammen mit Herrn Rainer Weber, ein beeindruckender Vorleser, zuerst ihren neuen Krimi „Kalte Rache in Ippendorf“ vor. Dieser Krimi ist noch nicht gedruckt, kann aber beim Holzlarer Weihnachtsmarkt (07.12.2019) mit  persönlicher Signatur bei Frau Lempke in der Mühle erworben werden. 

Nach einer Pause lauschten die Teilnehmer den Ereignissen rund um den Holzlarer Weihnachtsmarkt aus dem Krimi „Aszendent Holzlar“. Gerade als alle den „Bratwurstduft“ schon in der Nase hatten, überraschte uns nicht ein Schnee- sondern ein kurzer Regenschauer, der für einen kurzen Umbau im Zelt sorgte. Aber bei dem Schauer blieb es auch und die Lesung fand einen gemütlichen Ausklang. 

Die Teilnehmer und die Vortragenden waren alle angetan von der urigen Stimmung an der Mühle! 

Nochmals Danke an den Mühlenverein, die uns diese Veranstaltung ermöglicht hatten. 

Bericht von Simone Himmel

Auch der Generalanzeiger berichtete in seiner Ausgabe vom Montag, 15.07.2019, über diese Veranstaltung. Hier ist der Link zur Lokalseite Beuel: Mord an der Holzlarer Mühle – Buchlesung mit Autorin Inge Lempke

Buchlesung „Holzlarer Krimi“

„Zurück zum Buch, zurück zum Lesen. Vorlesen und Zuhören! Können wir das noch? Wir lernen es wieder! Bei einem Gläschen Sekt und allerlei Knabbereien lauschen Sie in einer einzigartigen Atmosphäre den spannenden Geschichten von Frau Ingrid Lempke, der Autorin von Bonn’s einzigartigen Krimis.

Beginn 15.00 Uhr, danach Mühlenführung, Lesung ca. 16.00 – 17.00 Uhr, anschließend lockerer Ausklang.

Buchlesung „Holzlarer Krimi“ am 13. Juli 2019

Zurück zum Buch, zurück zum Lesen. Vorlesen und Zuhören! Können wir das noch? Wir lernen es wieder! Bei einem Gläschen Sekt und allerlei Knabbereien lauschen Sie in einer einzigartigen Atmosphäre den spannenden Geschichten von Frau Ingrid Lempke, der Autorin von Bonn’s einzigartigen Krimis.

Am 13.07.2019 liest die bekannte Bonner Autorin von Lokalkrimis aus ihren Werken. Die Veranstaltung beginnt um 15.00 Uhr mit einer Führung durch die Holzlarer Mühle. Gegen 16.00 Uhr beginnt die ca. einstündige Lesung. Gegen 17.00 Uhr findet dann ein lockerer Ausklang statt.

Über ein zahlreiches Erscheinen würden wir uns sehr freuen.

Der Generalanzeiger wies am 11.07.2019 in einem Artikel auf der Lokalseite Beuel (Seite 23 unten links) auf diese Veranstaltung hin Krimi an der Holzlarer Mühle

24. Weihnachtsmarkt an der Holzlarer Mühle

Nikolaus mit Engeln

Kinderchor

Am 08. Dezember 2018 fand der 24. Weihnachtsmarkt an der Holzlarer Mühle statt, organisiert vom Mühlenverein und dem Holzlarer Bürgerverein. Nach einem stürmischen Beginn beim Aufbau der 28 Stände hatte der Wettergott ein Einsehen und der Sturm legte sich. Stattdessen stürmten ab dem frühen Nachmittag viele Besucher in den Mühlenweg. Am Eingang begrüßte zum ersten Mal ein großer Nikolaus die Besucher, der wohl schon viele Plätzchen genascht hatte und daher nicht weggeflogen ist.

Wie jedes Jahr kam auch ein „echter“ Nikolaus mit zwei Engeln auf den Weihnachtsmarkt mit kleinen Geschenken zu den Kindern. Der Kinderchor unter Leitung von Frau Honnecker versetzte die Besucher durch Lieder und Flötenspiel in Adventsstimmung. Der Posaunenchor knüpfte daran am frühen Abend zwischen den schön beleuchteten Ständen an.

An den Ständen konnten die Besucher viele Hand- und Bastelarbeiten bewundern und auch Kulinarisches zum Verschenken kaufen. Wer noch ein besonderes Geschenk suchte, der konnte sogar Schmuckstücke auswählen.

Stärken konnte man sich mit vielen Leckereien wie Waffeln, gebrannten Mandeln, Suppen, kretischen Spezialitäten, Bratwurst, Crepes, Quiche und den vom Bürgerverein mit Hilfe von Holzlarer „Hausfrauen“ angebotenen „Kesselskuchen – Döppekuchen – Puttes“, der wie immer sehr beliebt war. Wem es durch die kurzen Regenschauer kühl wurde, der konnte sich mit Winzerglühwein, Eierpunsch, Hot Aperol, Apfelpunsch und Kakao aufwärmen.

In der stimmungsvoll beleuchteten Mühle gab es eine Ausstellung von drei Künstlerinnen und die Autorin Inga Lempke signierte ihr Werk „Aszendent Holzlar“.

Es war wieder eine schöne und stimmungsvolle Veranstaltung – bis nächstes Jahr zum 25. Weihnachtsmarkt an der Holzlarer Mühle! Auf Wiedersehen!

(Beitrag von Simone Himmel)