Nachlese zur Andernachtour

Samstag, 06.10.2018

Geysir Andernach

Es gibt sie wieder, diese goldenen Oktobertage mit farbigem Blattlaub, mildem Licht und Wohlfühltemperaturen. Wie sie meteorologisch entstehen, wissen wir. Welche Voraussetzungen vorliegen müssen, dass sie auch da sind, wenn man sie braucht, wissen wir allerdings nicht und müssen es dem Zufall überlassen. So konnte der bis zum letzten Platz mit 50 gut gelaunten Vereinsmitgliedern aus Roleber, Gielgen und Holzlar gefüllte Bus am Samstag den 06.10.2018 an so einem goldenen Oktobertag nach Andernach starten.

 Es waren leider mehr Anmeldungen als Plätze vorhanden, sodass einige Mitglieder leider zu Hause bleiben mussten. Der Busfahrer „Alex“ wählte nach Absprache mit den Teilnehmern für Hin- und Rückfahrt die romantische Route am Rhein entlang über die B 9.  

Im historischen Städtchen Andernach verbrachten die Mitreisenden einen abwechslungsreichen Tag zwischen Altstadt, Rheinpromenade und Geysirmuseum. Nach dem sehr informativen und interessanten Besuch des Gesyirbesucherzentrums ging es mit einem Fahrgastschiff (ca. 15 Minuten Fahrzeit) zum Namedyer Werth, auf das sich der Geysir befindet. Pünktlich und gespenstisch erhob sich die Geysirfontäne aus den Tiefen der Erde und verpasste denen, die sich zu nahe ran wagten, einen leichten Guss.

Seit 2006 springt der Geysir wieder regelmäßig. Es handelt sich um den größten Kaltwassergeysir der Welt, der offiziell ins Guinnessbuch der Rekorde aufgenommen wurde. Etwa alle zwei Stunden steigt eine beeindruckende Wasserfontäne bis zu 60 Meter hoch in den Himmel, angetrieben durch vulkanisches Kohlenstoffdioxid. Der Ausbruch dauert mehrere Minuten, bis der Geysir wieder in sich zusammenfällt.

Anschließend fuhren die Besucher mit dem Schiff zurück zum Anleger in Höhe des Geysirzentrums. Das man in Andernach gut essen und trinken kann, können die Teilnehmer der Ausflugsfahrt dem Ort attestieren. So kam man dann körperlich und geistig gut versorgt um 19.00 Uhr wieder in Holzlar an.
Nebenbei verstärkte sich durch diese Fahrt erneut die Erkenntnis, dass man in der kooperativen Zusammenarbeit mit beiden Bürgervereinen (Roleber-Gielgen und Holzlar) auf dem richtigen Weg ist.

Hier finden Sie mehr Informationen zum Geysir Andernach
https://www.geysir-andernach.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.